Loks

21.10.2020 Gruß an Kiel! – Update mit neuen Fotos

21.10.2020 Gruß an Kiel! – Update mit neuen Fotos

Guten Abend,

sowas nennt man dann „fliegende Überholung“. Nach Redaktionsschluss (Beitrag von heute) trafen noch ein paar Aufnahmen von schon montierten Erstmustern aus dem Werk ein, die wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten wollen. Ja, manchmal geht es schneller als gedacht 😊

Ihr Team von ASM

Posted by in Entstehung, Loks, Unternehmensneuigkeiten
21.10.2020 Gruß an Kiel! – Oder auch: Heavy Metal

21.10.2020 Gruß an Kiel! – Oder auch: Heavy Metal

Momentan ist Kiel für manche unendlich weit entfernt….daher bringen wir ein Stück Kiel zu Ihnen nach Hause. Wenn auch vorerst nur auf dem Bildschirm. Ein Schwergewicht des deutschen Lokomotivbaus aus Kiel, das zeigt: man kann unter verschiedenen Flaggen fahren (MaK, Siemens, Vossloh), aber dennoch seinen Charakter behalten.

Gestern ist das erste Muster vom Gehäuse unserer DE2700 samt Dachaufsätzen bei uns eingetroffen. Das sieht doch schon sehr gut aus, oder?

Und wer sich fragt, warum ihm denn die beiden Gehäuse unterschiedlich vorkommen: vorne hat unsere Lok den Dachaufsatz mit allen Nachbildungen, die die Vorgängerlok ME26 besaß: andere Lüfterjalousien und Trittstufen an den Dachschrägen. Das hintere Modell zeigt die Veränderungen, die 2004/5 durch Vossloh vorgenommen wurden: veränderte Dachlüfterjalousien, das Entfernen der Trittstufen an der Dachschrägen und noch ein bisschen mehr.

Ja, wir haben uns Möglichkeiten offen gehalten.

Parallel wird an der Maschinenanlage der Lok samt Steuerung gearbeitet. Aber das zeigen wir dann bei einer anderen Gelegenheit.

Leinen los, voll voraus, wir machen weiter.

Ihr Team von ASM

Posted by in Entstehung, Loks, Unternehmensneuigkeiten
11.09.2020 Wo bleibt denn die El 18?

11.09.2020 Wo bleibt denn die El 18?

Wer die Geschichte unserer El 18 verfolgt hat, der weiß: es ist ein Modell, das sich Zeit lässt. Das war ursprünglich ganz anders geplant. Ursprünglich hätte es vor einem Jahr schon auf den Gleisen der Spur N seine Runden drehen sollen. Verzögerungen bei der Konstruktion des neuen Rahmens und der Schneepflüge zu Anfang und dann die Werksschließungen im Produktionsland China haben zu immer neuen Verspätungen geführt.

Aktuell sind Schneepflüge und Rahmen in Produktion, nachdem wir nach den ersten Spritzgussmustern noch ein paar kleine Korrekturen vorgenommen haben. Nun warten wir auf die Bauteile, die nach Lieferung umgehend zu Fischer-Modell ins Werk geschickt werden, wo schon die Lok selbst auf sie wartet. Lok und Rahmen werden gemeinsam lackiert und bedruckt, damit die Farbtongleichheit gewahrt ist. Die Endmontage wird dann auch bei Fischer-Modell stattfinden. Die Loks werden vor Ort verpackt und können dann in die Auslieferung gehen.

Wir gehen derzeit davon aus, dass die Auslieferung Ende Oktober bis Anfang November erfolgen kann. Wir haben den Sommertermin also leider gerissen. Zwar war klar, dass solch ein Gemeinschaftsprojekt mehr Zeit erfordert. Aber die Rahmenbedingungen in diesem Jahr haben zu weiteren Verzögerungen geführt. Wir bedauern das, warten Sie als Kunden doch noch immer auf die richtige Zuglok zu den Wagen. Zum anderen können wir entsprechend die Einnahmen aus dem Verkauf noch nicht verbuchen; was Ihnen klar machen dürfte, dass wir ein großes Interesse daran haben, die Lok so schnell wie möglich auszuliefern.

Es bleibt uns nichts anderes übrig, als weiterhin um Geduld zu bitten. Wir arbeiten mit Hochdruck an der Fertigstellung des Modells. Ohne jedoch übereilig zu sein, es soll ordentlich werden.

Ein Trost vielleicht vorab: bei den nächsten Modellen der El 18 geht es dann deutlich schneller; was Ihnen zeigen soll, dass wir mit skandinavischen Modellen in der Spur N weitermachen werden.

Mit besten Grüßen,

Ihr Team von ASM

Posted by in Entstehung, Loks, Unternehmensneuigkeiten